Wir werden Euch niemals vergessen...

"Max" war ursprünglich als "Mäxchen" im Tierheim ausgeschrieben. Wir waren einige Male dort, um mit ihm einen Spaziergang zu machen. Da es von Anfang an wunderbar gepasst hat, haben wir ihn dann 2008 zu uns geholt. Er ist manchmal etwas eigen, aber durch seine Größe und sein Auftreten war er der Einbrecherschreck schlecht hin. Seit Max bei uns war, hatten wir keine Probleme mit Einbrüchen und Diebstählen.

Seit einiger Zeit wurde es mit dem laufen und aufstehen immer schwerer für Max, er hatte schwere Arthrose in der Hüfte.

Nachdem es Anfang Februar 2013 immer schlechter wurde mussten wir die schwere Entscheidung treffen und ließen Max einschlafen.

Sunny haben meine Freundin und ich auf dem Pferdemarkt entdeckt. Er war wunderschön hergerichtet und lief sehr elegant. Wir dachten: "WOW!!! Der ist bestimmt voll teuer!" Doch der Preis war in Ordnung und nach einem Proberitt ein paar Tage später durfte er trotz dass er ein "Kopper" war zu uns umziehen. Er entpuppte sich als ein wunderbares liebes und super zuverlässiges Freizeitpferd. Nach einer Kolik musste er im Juni 2011 leider eingeschläfert werden. Vergessen werden wir ihn aber niemals.

Eigentlich wollten wir gar keine Katze haben, jedoch war diese Katze "Gott sei Dank" so aufdringlich , dass sie unsere Herzen im Sturm erobert hat. Da uns kein guter Name einfiel, war sie bei uns einfach die "Mieze". Sie war eine ganz liebe Schmusemaus und ein guter Mäusefänger. Nach einem Unfall (wahrscheinlich mit einem Auto) mussten wir sie leider einschläfern lassen. Auch sie werden wir niemals vergessen.

Anfang September 2016 mussten wir uns leider von unserer Ronja verabschieden.

Vielen Dank für die schöne Zeit.

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben
nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt
ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.
Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf der Erde so geliebt haben.
So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
das so lange aus Deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...